IMG_5433

Hausübergabe, Garage und Umzug

Am 15.11.2012 war es soweit: Wir haben unser Haus von unserem Bauleiter übergeben bekommen. Gleich ein paar Tage später wurde die Garage von Zapf  geliefert und am 23.11 sind wir umgezogen.
UPDATE: Bzgl. der Beseitigung des Mangels am Außenputz, bzw. Traufbrettes wurde ein Gerüst aufgestellt und heute am 4.12 wurden die Traufbretter abmontiert.

Hausübergabe

Die Hausübergabe hat etwa 2 Stunden gedauert, dabei sind wir zusammen mit dem Bauleiter von KMH alle Räume im Haus durchgegangen und haben alle noch offenen Arbeiten notiert. Gleichzeitig wurden ein paar grundlegende Funktionen der Räume getestet, z.B. ob sich die Fenster und Türen einwandfrei öffnen und schließen lassen.

Anschließend wurde ein Übergabeprotokoll ausgefüllt, in dem u.a. alle noch offenen Arbeiten aufgenommen und bewertet wurden.

Danach hatten wir noch die Einweisung für die Luft-Wasser-Wärmepumpe und die kontrollierte Lüftungsanlage durch einen Mitarbeiter der Fa. Schmidt. Diese dauerte auch ca. 2 Stunden und dabei wurden uns sehr ausführlich alle Funktionen der Heizung und Lüftungsanlage erläutert.

Insgesamt war der Termin gewohnt locker und es gab keine weiteren Überraschungen. Einige der offenen Arbeiten wurden auch schon erledigt. Andere werden – erfahrungsgemäß – noch etwas dauern.

[googlead]

Garage

Wie bereits berichtet, haben wir eine Fertiggarage von der Fa. Zapf gekauft. Nachdem nun die Streifenfundamente abgenommen wurden, konnte die Garage geliefert und aufgestellt werden. Die Garage kam auf einem speziellen Laster und wurde mittels Kran zentimetergenau auf ihren Platz gehoben. Dies dauerte nicht einmal 1 Stunde.

In der Garage waren einige Risse am Betonboden zu erkennen. Diese kommen bei Fertiggargen immer wieder vor und sind mit einer Größe von bis zu 4 mm innerhalb der Toleranz. Bei uns waren manche im Grenzbereich und so kam bereits zwei Tage später der Garagenservice von Zapf und hat alle Risse verschlossen.

Wir sind sehr zufrieden mit der Garage – sie erfüllt ihren Zweck und sieht gut aus.

Garage

Bild 1 von 4

Abladen...

Umzug

Am 23.11 haben wir zunächst unsere Küche umgezogen. Man könnte fast behaupten, dass wir unser Haus ein wenig nach unserer Küche geplant haben. Denn diese ist erst fünf Jahre alt und gefällt uns immer noch sehr gut. Also musste diese mit ins Haus. Am Tag X haben wir zunächst alle Hängeschränke abgebaut und dann kam der kritische Moment: Die über vier Meter lange Arbeitsplatte musste ausgebaut und verladen werden. Dabei mussten wir unbedingt vermeiden, dass diese bricht. Ansonsten hätten wir bis zu zehn Wochen auf eine Neue warten müssen. Also haben wir diese mit Latten verstärkt und insgesamt mit vier Mann in einen großen Laster verladen. Die restlichen Schränke gingen dann recht leicht von der Hand und mussten nur noch einzeln ausgebaut und verladen werden.

Am Haus wurde rasch wieder alles aufgebaut. Zum Glück ging auch hier alles glatt und am Ende des Tages war unsere Küche wieder einsatzbereit. Zwar fehlten noch einige Schränke und Leisten, aber das sind ja schließlich Details… 😉

Am nächsten Tag folgte dann restliche Hausrat. Wahnsinn, was sich da alles an Sachen ansammelt – vor allem mit 2 Kindern! Insgesamt haben wir einen 7,5 t Laster , einen Sprinter und zwei Kombis verladen. Am Ende des Tages standen im ganzen Haus Kartons, aber zumindest waren unsere Betten aufgebaut.

Nach einer Woche sind nun fast alle Möbel und Regale aufgebaut. Es fehlen noch viele Details und der Keller ist noch eine Rumpelkammer, aber wir haben auch schon viel geschafft und so langsam wird es auch schön wohnlich.

Umzugkartons

Bild 1 von 4

Insgesamt 100 Kartons wollen ausgepackt werden...

Aktueller Stand Flecken am Außenputz

Eigentlich hatten wir gehofft, dass bis zum Einzug die Sache mit dem Traufbrett und den Flecken am Außenputz erledigt ist. Trotz zweiwöchiger stabiler schöner Wetterlage ist aber leider nicht viel passiert. Es wurde ein Gerüst am Haus aufgestellt und erst am 4.12 wurden die Traufbretter abmontiert.

Lt. unserem Bauleiter, wurde erst ein zu niedriges Gerüst errichtet, wodurch der Zimmermann die Traufbretter nicht abmontieren konnte. Jetzt haben wir erstmal einem Wintereinbruch und die Verputzarbeiten sind bei so einem Wetter kaum möglich. Wir hoffen, dass die Wetterlage der offenen Dämmung keinen Schaden zufügt.

Kommentar schreiben (jetzt auch mit G+ oder FB)

12 Gedanken zu „Hausübergabe, Garage und Umzug

  1. Wow, insgesamt 100 Umzugkartons zum Auspacken…. da habt ihr ganz schön was getan! Hat ja dann doch alles noch gut geklappt und ihr könnt Weihnachten 2012 im neuen Heim feiern! Alles Gute für Euch und liebe Grüße! Sarah

  2. Garage – Risse
    Einen sehr informativen Blog habt ihr geschrieben, vielen Dank.

    Habt Ihr Bilder von den Rissen Eurer Garage? Mich würde insbesonders die Lage der Risse interessieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

76 + = 82

Loading Facebook Comments ...