Verhandlungen mit KMH und Noriplana

Da für uns nun feststeht, dass es zu einem Showdown zwischen KMH und Noriplana kommen wird, haben wir nun die ersten Verhandlungen gestartet.

Das Angebot von KMH ist günstiger, trotz scheinbar sehr ähnlicher Bau- und Leistungsbeschreibung. Daher war unsere erste Anlaufstelle Noriplana, um die Gründe für den Preisunterschied zu erörtern. Letztendlich sind es viele Details bei der Planung des Hauses, die den Preisunterschied ausmachen. Zum Beispiel ist das Haus von Noriplana mit einer Dachneigung von 45 Grad, anstatt von 40 Grad, geplant worden. Allerdings gefällt uns die geringere Dachneigung von 40 Grad optisch besser und durch den höheren Kniestock von 75 cm, (Standard 50 cm) kann der Raumverlust wieder ausgeglichen werden. Natürlich ist durch die Dachneigung der Spitzboden sehr klein, was uns aber nicht besonders stört, da wir diesen nicht als Lager- oder Wohnraum nutzen möchten.

Es war  kein Problem mit KMH die Unterschiede in der Planung durchzusprechen und uns die Preise für die Leistungen nennen zu lassen.

Nach weiteren Recherchen und Rücksprachen mit „gestandenen“ Hausbauern, sind die Unterschiede in der Bauausführung mehr in die Kategorie „Nice to Have“ einzuordnen und somit nicht zwingend notwendig. Unsere Referenzen von KMH haben dies bisher auch nicht vermisst oder Nachteile dadurch bemerkt.

Das Angebot von Noriplana nach der Planung von KMH anzupassen, um so unseren Wunschpreis zu erreichen, hat uns  nicht so gut gefallen. Es steht außer Frage, dass Noriplana eine seriöse und vernünftige Baufirma ist. Wir kennen zwei uns sehr nahestehende Familien, die mit Noriplana erfolgreich gebaut haben. Dennoch sind wir der Meinung, dass es einer Firma immer schwerer fallen muss, den eigenen Standard zu verlassen, nur um einen niedrigeren Preis zu erreichen.

Wir hatten auch das Glück, dass KMH zum Zeitpunkt unserer Verhandlungen eine Aktion anbietet, welche den Ausbau des Hauses auf einen KfW 70 Standard ohne Aufpreis beinhaltet. Auch die weiteren Absprachen, verliefen zu unserer Zufriedenheit und so kam es, dass wir uns für KMH entschieden haben.

KMH wird unser Bauträger

Somit kann Köhnlein Massivhaus GmbH das Rennen für sich entscheiden! Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf eine angenehme Zusammenarbeit.

 

 

Kommentar schreiben (jetzt auch mit G+ oder FB)

Ein Gedanke zu „Verhandlungen mit KMH und Noriplana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

2 + = 8

Loading Facebook Comments ...